Sie sind hier: Startseite » News

08.12.08

Firma Gottfried Ungethüm

Erzgebirgische Volkskunst hat Hochkonjunktur

Foto: HH

Der Rebesgrüner Ortsvorsteher Christfried Strobel (im Foto rechts) besuchte in der Vorweihnachtszeit die Firma Gottfried Ungethüm an der Hauptstraße 13. Seit vielen Jahren betreibt Drechslermeister Gottfried Ungethüm dort sein Fachgeschäft für erzgebirgische Volkskunst. Spezialisiert hat er sich dabei auf hölzerne Handwerkskunst. „Ich verkaufe nur original Produkte aus dem Erzgebirge, einige wenige Sachen habe ich noch selbst angefertigt“ betont Herr Ungethüm.

Der Siebzigjährige hat sich aus der aktiven Drechsel-Arbeit ein wenig zurückgezogen, Tochter Angela Meinel führt das Geschäft. „Besonders jetzt in der Weihnachtszeit haben wir jede Menge zu tun, viele langjährige Stammkunden halten uns die Treue“ freut sich Frau Meinel. Neben dem Weihnachtsgeschäft herrscht in der Firma Ungethüm zu Ostern Hochkonjunktur. Während jetzt die Schwibbögen und liebevoll hergestellten Räuchermännchen und Engel gekauft werden, sind es dann die verschieden Osterhasen. „Viele unserer Kunden sammeln regelrecht die Figuren und vervollständigen Jahr für Jahr ihren persönlichen Bestand“ berichtet Gottfried Ungethüm.
Auch Ortsvorsteher Christfried Strobel gehört zur Stammkundschaft des Geschäftes, er lobt vor allem den Service des Hauses. „Gottfried Ungethüm arbeitet zuverlässig, freundlich und mit hohem handwerklichem Geschick“, so Christfried Strobel.