Sie sind hier: Startseite » News

26.05.17

„Alter Rebesgrüner Park – ganz neu“
Der Park im Rebesgrüner Ortszentrum wurde in den vergangenen Monaten „verjüngt“. Stolze 79.000 Euro investierte die Stadt Auerbach in das rund 1.650 Quadratmeter große Areal. Die Ortschaft Rebesgrün beteiligte sich mit 4.800 Euro. „Aus dem Projekt Leader wurde alles zu 60 Prozent gefördert“, erklärte Sabine Schlosser von der Stadtverwaltung.
Wege wurden gepflaster, Bänke und ein Spielgerät aufgestellt, acht neue Bäume, 85 Quadratmeter Strauchpflanzungen und 26 Gehölze gepflanzt. Der Park ist jetzt barrierefrei, also auch für Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen, geeignet.
Zum optischen Mittelpunkt des Ganzen wurde das Kriegerdenkmal, welches an die Gefallenen des Ersten Weltktrieges erinnert. Das im Mai 1925 eingeweihte Mahnmal (zu diesem Zeitpunkt wurde auch der Park eröffnet) wurde ebenfalls saniert. Die Namen der Rebesgrüner Gefallenen sind jetzt wieder gut lesbar und unter Plexiglastafeln angebracht. Eine zusätzliche Tafel informiert – sogar in Blindenschrift – über das Denkmal.
Der Rebesgrüner Ortsvorsteher Stefan Fischer bedankt sich bei allen, die den Park zur neuen Schönheit verhalfen. Vor allem aber bei Horst Wittig, der sich zukünftig ehrenamtlich um die Pflege der Anlage kümmern will.

(Text, Foto Hagen Hartwig)